Anti-Lunker Paste

Anti – Lunkerpaste

Um völlig dichte Güsse im Wachsausschmelzverfahren zu erzielen ist nicht nur eine gasfreie und kleinkristallisierende Legierung nötig, sondern auch bis zum Abschluß der Kristallisation ständiger Nachschub noch flüssigen Metalls aus den Gußkanälen notwendig.
Mit der neu entwickelten Lunkerpaste ist es im Schmuckguß erstmals möglich kontrolliert für Temperaturunterschiede im Gußbaum zu sorgen. Damit kann gezielt der Gußkanal am vorzeitigen Erhärten gehindert werden.
Durch die Wärmeleitung der Gußkanäle entsteht ein Temperaturgefälle vom Gußteil zum Hauptkanal gerade in dem kritischen Temperaturbereich zwischen Liquidus- und Solidustemperatur der Legierung.

Dieses Temperaturgefälle sorgt für den erwünschten Effekt der dichten Kristallisation im Gußstück auch wenn Gußkanäle dünn sind und das Gußstück dicke und dünne Teile hat, die normalerweise zur Lunkerbildung neigen. Vorteile erstmals lunkerfreie Güsse auch bei massiven Gußstücken. Durch dünne Kanäle weniger Arbeit, sowie Einsparung von Edelmetall.

Lunkerpaste ist einfach in der Anwendung.

Wenn das Wachsbäumchen gebaut ist, wird lediglich an Stellen an denen der Gußkanal länger flüssig bleiben soll eine Messerspitze Lunkerpaste aufgetragen.

Die Lunkerpaste soll noch flüssig sein, so daß sie sich blasenfrei an die Wachsoberfläche anlegt. (Wenn die Lunkerpaste in der Dose zu trocken geworden ist, sollte wieder etwas von der Verdünnung zugefügt und umgerührt werden.) Danach soll das Bäumchen 1/2 Stunde trocknen. Anschließend kann wie gewohnt mit Einbettmasse umgossen und ausgebrannt werden.

Brenntemperaturen von über 750° Celsius sollten auch im Interesse der Qualität der Einbettmasse nicht überschritten werden. Besser ist eine maximale Temperatur von 650° Celsius einzustellen und zum Guß auf 350° Celsius abzukühlen.

Wenn nun beim Eingießen die Lunkerpaste Kontakt mit dem flüssigen Metall bekommt entsteht eine chemische Reaktion die für ca. 1 Minute die Kontaktstelle aufheizt und so für den gewünschten Temperaturunterschied zwischen Kanal und Gußobjekt sorgt.

Danach ist die Kontaktstelle lunkerig oder eingefallen und das Gußobjekt völlig dicht. Im getrockneten Zustand ist die Lunkerpaste silbrig/rötlich. Sollte sie einmal nach dem Guß brüchig und intensiv rot sein, so ist sie vor dem Einbetten nicht ausreichend getrocknet worden und hat keine Wärme an den Gußkanal abgeben können. Nach Abschluß der Wärmereaktion ist sie hart und schwarz.

Set: 1 Dose Lunkerpaste, 1 Flasche Verdünnung und 1 Spatel zum auftragen.
Großpackung Lunkerpaste 500 gr. Verdünnung 500 ml.

Güsse wie geschmiedet

  • Mit der völlig neu entwickelten Paste bekommt der Gießer ein ständiges Ärgernis,
  • die Lunker des gegossenen Schmuckes, in den Griff.
  • Durch dieses Verfahren können Güsse in der gleichen Dichte und Festigkeit, wie geschmiedete oder gewalzte Teile, hergestellt werden.