Silberpflege

Was tun mit angelaufenem Silberschmuck, Silberbesteck oder Silberkannen und Silbertabletts?
Man solltet der Reihe nach vorgehen, denn es können sich mehrere Schichten abgelagert haben und die müssen unterschiedlich und nacheinander behandelt werden.1. Zuerst sollten fetthaltige Ablagerungen entfernt werden. Das geht am besten mit heissem Wasser und einem Spülmittel und dem Einsatz einer Bürste. Man kann mit den modernen Tabs inzwischen auch das Silber ins Besteckfach der Geschirrspülmaschine legen, da wird dieser Schmutz auch perfekt entfernt. Teils schon hell und teils noch angelaufen     2. Danach ist die Silberoberfläche wahrscheinlich noch dunkel aber schon fettfrei und sauber. Diese dunkle Schicht ist eine Reaktionsschicht des Silbers mit Sauerstoff oder Schwefel. Die entfernst man am besten durch eine chemische Reaktion. Entweder man verwendet ein Tauchbad auf Thioharnstoffbasis, das sind die üblichen Schmucktauchbäder oder  man verwendet die Salzwasser- und Alufolienmethode die schon oft erwähnt wurde im Salzwasserbad mit Alufolie  (Warmes oder heisses Wasser in einer Plastikschüssel  oder Glasschüssel mit etwas Alufolie und Salz und dann das Silber für ein paar Minuten einlegen und zuschauen wie es hell wird). Bei beiden Verfahren wird das Silber hell und die schwarzen Verfärbungen verschwinden. Allerdings ist die Silberoberfläche jetzt meist matt und nicht glänzend.3. Um das matte Silber wieder glänzend zu bekommen muss das Silber mechanisch berieben werden. rechts poliert links hell und matt Das kann bei Flächen mit einem sauberen Tuch und etwas Silberpolierpaste und Druck geschehen oder mit einer Zahnbürste und Zahnpasta wenn es eine Kette ist, bei der man ohne Bürste nicht in die Vertiefungen kommt. Die Kette sollte dann trotzdem noch mit einem Tuch nachpoliert werden und natürlich die Pastenreste gut auswaschen. Der Goldschmied hat für diese Arbeit eine Messingbürste aus haarfeinen Messingfäden die er mit Seifenwasser verwendet. Das nennt man Nasskratzen. Glatte Flächen poliert der Goldschmied mit rotierenden Baumwollbürsten und speziellen Polierpasten. Wenn man diese nicht zur Hand hat, kann auch Schlämmkreide mit Wasser zu einem Brei angesetzt und kräftigem Druck mit einem Baumwolltuch zu perfektem Hochglanz führen. Silberschale und Silbertablett mit Besteck fertig  poliert